Archive for 11 September 2007

Nein, niemals!

Wenn ich heute gefragt werden würde, ob ich von meinen Eltern jemals geschlagen worden bin, würde ich ohne zu zögern sagen: Nein, niemals!

Im Grunde empfinde ich es auch haargenau so. Es gab soviel Liebe in unserem Elternhaus, daß man die kleinen Klapse mit dem Pantoffel oder dem Kochlöffel irgendwie total vergessen hat. Und ich kann auch nicht sagen, daß es mir und meinen drei Geschwistern auf irgendeiner Art geschadet hätte.

Eine Sache ist mir jedoch sehr stark in Erinnerung geblieben. Mein Vater konnte uns nicht weinen hören, er wurde regelrecht wütend und herrschte uns an. Er sagte dann immer ein und den gleichen Satz, bei dem ich lange überlegt habe, ob ich ihn hier überhaupt schreiben soll: „Bist du jetzt ruhig, sonst gibt´s noch eine!“ (wenn ihr meinen Vater kennen würdet, wüßtet ihr, daß er ein sanfter Riese ist)
Dieser Satz endete jedoch für mich jedes mal in einen noch größeren Weinkrampf mit einhergehender, noch stärker werdender Wut bei meinem Vater.

Ich glaube, daß das der Grund ist, warum es mir bis heute schwer fällt, meinen Tränen, sofern sie wirklich von tief herrührenden Gefühlen kommen, freien Lauf zu lassen. Vielleicht fliessen mal ein zwei Tränen, aber ich kann mich einfach niemals frei fallen lassen.
So passiert es dann, das Frau Kathy still und heimlich bitterlich weinen muss und sich im Grunde nichts sehnlicher wünscht als dabei in den Arm genommen zu werden.

11 September 2007 at 9:03 pm 8 Kommentare

Momentan

Momentan gibt es nicht viel zu berichten im Hause Kathy.

Frau & Fräulein sind nach wie vor immer noch nicht hundertprozentig genesen, und tagsüber ist an Mittagsschläfchen nicht zu denken, statt dessen schleppt Frau Kathy ein todmüdes, kränkelndes Kind durch die Gegend. Immerhin geht es Herrn Kathy, den es eigentlich mit Erkältung und Magen- und Darm am schlimmsten erwischt hat, wieder gut.

Bei mir auf der Arbeit wird´s jeden Tag den es näher auf den Jahresabschluss zugeht hektischer. Vor selbigem steht mir noch ein Gespräch bevor, indem dann wohl entschieden wird ob ich dumm oder naiv bin. 

Kurz gesagt, die Nächte sind anstrengend, die Tage noch viel mehr und der Begriff Müdigkeit ist dehnbar.

Ida´s Lauflernprozess hält an und sie macht mittlerweile schon zwischen 6 und 10 Schritte allein, dafür möchte sie momentan nicht mehr auf´s Töpfchen, und da es sowieso nur so aus der Laune heraus war und auch noch ein bisschen früh, haben wir das Thema „trocken werden“ ad acta gelegt.

Sonst noch was? Ach ja, es regnet.

11 September 2007 at 2:45 pm 1 Kommentar

Schatten

Wo Sonne ist, ist auch Schatten.

11 September 2007 at 2:45 pm


Kontakt

kleinemonster [at] gmx [punkt] de

Sonst So

Frau Rieke Banner
sturmkind
revoluzzza_logo
ines
hatbanner_157x40

Kalender

September 2007
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Neugierige

  • 359.673 hits

suchen nach

"jede mutter erzieht kleine monster"

gerade hier

website counter

Visitor Locations

langweilig? fütter mich!

[clearspring_widget title="Tree Frog" wid="48ce94b12e84ff66" pid="494629567e4e73d8" width="190" height="196" domain="widgets.clearspring.com"]