Archive for 16 Dezember 2007

Der virtuelle Schneeball

Eine Schneeballschlacht!! Ganz nach meinem Geschmack! Ich liiieeeebe Schneeballschlachten. Ok, ich habe eingesteckt!!

Aber da mir Schneeballschlachten nun mal so viel Spaß machen, kann ich auch gut austeilen! 😉

So…..wer ist denn alles daaaaaaa???

Aha, Frau Antonmann *bam*, Jette *klatsch* Ami *patsch*, Stilke *rums*, Souli *treffer*, Moritz Papa *flatsch*, Frau Rebenwanderin *kraaawumm*

                                                  Snowman

Ach, so´ne richtige Schneeballschlacht, das wär jetzt was!!!

(ich habe natürlich an alle anwesenden Schwangeren vorbeigeworfen 😉 )

16 Dezember 2007 at 9:41 pm 7 Kommentare

Frank

Heute hatte Frau Kathy Besuch von einem langjährigen Freund bzw. ehemaligen Kollegen.

Schön, wenn man auch nach so langer Zeit des Wiedersehens einfach an die alten Zeiten anknüpfen kann und sich scheinbar nicht ein bisschen fremd geworden ist.

Vor allem hab ich zu danken für die Ablenkung von den allzu trüben Gedanken.

16 Dezember 2007 at 9:08 pm Hinterlasse einen Kommentar

Bine

In unserem Viertel gibt es eine Familie, die sind schlimmer als die Flodders und häßlicher als die Frankensteins. Wie sie selbst auch ist das Haus absolut heruntergekommen, überall auf dem Grundstück liegt Gerümpel und Unrat herum. Als Kind war ich mal mit meinem Bruder, der in die gleiche Klasse wie Flodders´Sohn ging, im Haus. In dem wenig möblierten Haus wimmelte es von Fliegen, überall lagen schmutzige Klamotten und Essensreste herum, es stank erbärmlich.

Hinter dem Haus im verwilderten Garten steht ein Pony auf der Wiese dem Acker. Die Bine.
Bine ist in einem erbärmlichen Zustand, sie steht auf einer Wiese, die im Sommer von Unkraut und Disteln nur so wimmelte und nun ein reines Schlammloch ist das heute morgen gefroren eigentlich kaum begehbar war. Es gibt keinen Unterstand, es gibt kein frisches Gras, es gibt keine Pflege von Fell und Hufe. Der Maschendrahtzaun ist alt und halb zusammengefallen, es wäre ein Leichtes für sie einfach darüberzusteigen um zu flüchten. Aber sie tut es nicht. Statt dessen steht sie auf dem Zaun, der sich nach und nach immer mehr in den Boden festgetreten hat und verheddert sich desöfteren mit ihren Hufen darin.

Auf Kinder hat Bine natürlich eine magische Anziehungskraft und so gehen nicht nur wir mit unserer täglichen Ration Möhren und Äpfeln zu ihr. Laut einer Nachbarin ist der Tierschutz schon mehrfach benachrichtigt aber nicht tätig geworden. Wie kann man dem armen Tier denn nur helfen?

Bine 1    Bine 2    Zaun

16 Dezember 2007 at 1:52 pm 4 Kommentare

Meine Schwester

Nach diesem tragischen Ereignis hat meine Schwester gestern schon wieder einen Abort gehabt. Das war nun neben der Eileiterschwangerschaft voriges Jahr zu Weihnachten und der Totgeburt im Juli diesen Jahres der dritte Abgang.

Es gibt Menschen, die scheinen manchmal wirklich erst durch die Hölle gehen zu müssen, um eventuell irgendwann einmal seinen Kinderwunsch erfüllt zu bekommen.

Das macht mich wirklich sehr traurig!

16 Dezember 2007 at 1:35 pm 12 Kommentare


Kontakt

kleinemonster [at] gmx [punkt] de

Sonst So

Frau Rieke Banner
sturmkind
revoluzzza_logo
ines
hatbanner_157x40

Kalender

Dezember 2007
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Neugierige

  • 360.074 hits

suchen nach

"jede mutter erzieht kleine monster"

gerade hier

website counter

Visitor Locations

langweilig? fütter mich!

[clearspring_widget title="Tree Frog" wid="48ce94b12e84ff66" pid="494629567e4e73d8" width="190" height="196" domain="widgets.clearspring.com"]