Archive for Januar, 2008

Engelpost

Die Engel sind da.

Heute gekommen aus Berlin von der lieben Frau Jette stand das Paket lange auf meinem Küchentisch. Sie haben mich ganz schön erwischt Sie Gute, denn ich habe nie und nimmer nicht damit gerechnet, jetzt schon die Engel in meinem Hause begrüßen zu dürfen. Ich habe doch tatsächlich erst einmal ein Tränchen verdrücken müssen, so gerührt war ich. Man kann es sich nicht vorstellen, was einem in so einem Moment alles durch den Kopf geht. So oft hat man sie schon auf Bildern gesehen, viele Geschichten gab es schon von ihnen zu lesen, durch viele Hände sind sie schon gegangen, die man selbst so gerne einmal schütteln würde. Die Antonmännschen Engel sind in der Bloggerwelt ja schon zu einer richtigen Berühmtheit geworden und da lagen sie nun in einer kleinen Schachtel vor mir auf dem Tisch.

Nach immerhin zwei Stunden aber war der erste Schock verdaut und ich habe mich daran gemacht, daß gut verklebte Paket zu öffnen. 

Das wichtigste erst einmal gleich vorweg, sie sind heil und unversehrt hier angekommen, liebevoll verpackt in den wohl schönsten grünweißen Servietten, die ich je gesehen habe. 🙂

                                Engelpost    Inhalt 

An Board hatten sie ein Foto von Frau Jette bei einem ihrer Abenteuer 😉 , leckere Schlickereien, über die sich Frau Kathy natürlich ganz besonders gefreut hat.
(An dem Süßholz kaue ich jetzt gerade übrigens herum, vielen Dank für diese mir noch gänzlich unbekannte und einzigartig neue Erfahrung.)

Die Engel waren von der langen anstrengenden Reise selbstverständlich noch sehr müde und da ja heute Altweiber ist und Familie Kathy in der Nähe einer der größten Karnevalshochburgen überhaupt wohnt, ruhten sich die beiden erst einmal in einem Teil meiner heutigen Bürokleidung aus.

                                                          Engel mit Federboa

Da es draußen heute sehr stürmisch und regnerisch war und sich die beiden auch nach dem Ausruhen nicht mehr zu besonders großen Aktivitäten hinreißen ließen, nutzten wir den Nachmittag für einen kleinen Indoor-Zoobesuch und werden dann morgen unser schönes Dörfchen bei einem ausgiebigen Spaziergang besichtigen. 

                  Engel im Zoo    Engel bei den Löwen    Engel im Eis

Heute Abend gab es dann vor dem Schlafen gehen noch einmal eine Gute-Nacht-Geschichte gelesen von Fräulein Ida.
Natürlich mußten die Engel Bobo auch noch ein Gute-Nacht-Küsschen geben.

                               Engel hören Bobo    Engel küssen Bobo

                                             In diesem Sinne wünsche wir allen
                                             Engelfreunden eine wunderschöne
                                                             Gute Nacht!!!

31 Januar 2008 at 9:25 pm 18 Kommentare

Abendbeschäftigung

Zur Zeit verbringe ich jeden Abend damit, meine gesammelten Briefe und Unterlagen vom letzten Halbjahr zu sortieren und abzuheften. Damit hab ich´s irgendwie nicht so. Man wird ja täglich terrorisiert mit Briefen von irgendwelchen Banken, Versicherungen, Gemeinden, Kommunen, Städten, Finanzämtern, vom Arbeitgeber, Rechnungen ohne Ende, Stundennachweise, Gehaltsabrechnungen, bla bla bla. Aber wieso denn eigentlich gleich abheften? Kommt einer dieser, mir mittlerweile unliebsamen Briefe herein, wird er geöffnet, gelesen und auf den großen Ablagehaufen geworfen.

Bei der heutigen Ausbeute mußte ich stark an Fanta4 denken: Die könnten da glatt ein Lied draus machen: DKB, GEZ, MLP, AOK, LVM und SEB. DWS, LBS- Ihr könnt mich mal. 

Wie gut, daß diese Schlamperei niemand von der Arbeit sieht.

29 Januar 2008 at 3:42 pm 13 Kommentare

Tortenstücke

Gemopst. 🙂

Hier die 10 Schauspieler, bei denen Frau Kathy beim zappen auf jeden Fall hängen bleibt.

Aaron    Viggo    Nicolas   Johnny    Brad    Keanu    Matt    Jürgen    René    Bödefeld

29 Januar 2008 at 3:41 pm 11 Kommentare

Wie lange?

Wie lange muß man sein 20 Monate altes Kind durch den schwedischen Möbelriesen laufen lassen, bis es vielleicht mal merkt, daß die Mama nicht mehr in Sichtweite ist?

Jeweils nach 10 Minuten hab ich es aufgegeben, da sich die Leute suchend nach den Rabeneltern umgeschaut haben.

28 Januar 2008 at 9:22 pm 5 Kommentare

Tarotkartenstöckchen

Dieses Stöckchen schon bei einigen gesehen und nun auch vor meiner Tür gefunden….

Liegen gelassen hat es der sonnige Alex .

 

You are Strength

Courage, strength, fortitude. Power not arrested in the act of judgement, but passing on to further action, sometimes obstinacy.

This is a card of courage and energy. It represents both the Lion’s hot, roaring energy, and the Maiden’s steadfast will. The innocent Maiden is unafraid, undaunted, and indomitable. In some cards she opens the lion’s mouth, in others she shuts it. Either way, she proves that inner strength is more powerful than raw physical strength. That forces can be controlled and used to score a victory is very close to the message of the Chariot, which might be why, in some decks, it is Justice that is card 8 instead of Strength. With strength you can control not only the situation, but yourself. It is a card about anger and impulse management, about creative answers, leadership and maintaining one’s personal honor. It can also stand for a steadfast friend.

What Tarot Card are You?
Take the Test to Find Out.

Wie so oft findet man sich in solchen Aussagen bei einigen Punkten wieder und in einigen aber auch nicht. Wer es gerne mal probieren möchte, darf sich gerne von mir beworfen fühlen.

27 Januar 2008 at 9:06 pm Hinterlasse einen Kommentar

vor dem Duschen

Niemals hätte ich gedacht, daß ich aufklärungsähnliche Gespräche mit meiner noch nicht mal 20 Monate alten Tochter führen würde.

Herr Kathy stand letzt vor dem Duschen nackt im Badezimmer und das Fräulein ging zu ihm und wollte an seinem besten Stück ziehen. Er erklärte ihr, daß das ein Pillemann sei und das man daran nicht zieht. Damit war die Sache erledigt, bis heute.

Beim Wickeln griff sie plötzlich nach unten und sagte: Pillemann!

Meine erste Reaktion: Oh! 
Äh, Nein, sagte ich. Ida hat keinen Pillemann. Der Papa hat einen Pillemann.
Ida: Mama Pillemann.
Kathy: Nein, Mama hat auch keinen Pillemann. Nur Jungs haben einen Pillemann.
Mama und Ida sind ja Mädchen, deshalb haben wir keinen Pillemann
.
Ida: Zoe Pillemann?
Kathy: Nein, Ida. Zoe ist ein Mädchen. Mädchen haben keinen Pillemann.
Ida: Mia Pillemann? ……

Nachdem wir dann sämtliche ihr in den Sinn kommenden Leute durchgegangen waren und ich ihr ausreichend oft erklärt hatte, wer denn nun alles einen Pillemann hat und wer nicht, gab sie endlich Ruhe.

Als Herr Kathy dann heute Abend nach Hause kam war natürlich das erste was sie auf seinem Arm sagte: Papa Pillemann!

Ich bin gespannt, wann sie den ersten wildfremden Menschen mit Pillemann anspricht.

24 Januar 2008 at 8:43 pm 18 Kommentare

Mama, guggema.

Mama, guggema…

23 Januar 2008 at 12:28 pm 13 Kommentare

Ältere Beiträge


Kontakt

kleinemonster [at] gmx [punkt] de

Sonst So

Frau Rieke Banner
sturmkind
revoluzzza_logo
ines
hatbanner_157x40

Kalender

Januar 2008
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Neugierige

  • 352,539 hits

suchen nach

"jede mutter erzieht kleine monster"

gerade hier

website counter

Visitor Locations

langweilig? fütter mich!

[clearspring_widget title="Tree Frog" wid="48ce94b12e84ff66" pid="494629567e4e73d8" width="190" height="196" domain="widgets.clearspring.com"]