Ida´s Autositz

18 Januar 2008 at 10:52 pm 8 Kommentare

Heute wollte ich zwecks Fahrt zu einem Auswärtsspiel Ida´s Autositz für meine Mädels ausbauen und habe bemerkt, daß der Sitz gar nicht angeschnallt war. Wie verpeilt kann man sein, und den Sitz einfach nur reinstellen ohne ihn direkt festzuschnallen. So fahr ich also seit gut einer Woche mit einer angeschnallten Ida im unangeschnallten Autositz durch die Gegend.

Ich bin immer so auf die Sicherheit vom Fräulein bedacht und behandel sie sogar übertriebenermaßen manchmal wie ein rohes Ei und dann passiert mir sowas?

Ich bin fassungslos über meine Unachtsamkeit und schäme mich so sehr, daß ich meine kleine Maus in so eine Gefahr gebracht habe. Was alles hätte passieren können.

Man versucht jeden Tag sein Kind vor Schlimmeres zu bewahren, aber wer bewahrt sie eigentlich vor einem selbst?? 😦

Nachtrag:

Beim „ausheulen“ gestern Abend hat sich herausgestellt, daß ich den Kindersitz gar nicht ins Auto gestellt habe, sondern Herr Kathy. Das mindert zwar nicht mein schlechtes Gewissen, denn ich weiß, daß Herr Kathy auf Kriegsfuß mit dem Autositz steht und ich hätte auf jeden Fall noch mal nachgucken müssen, aber es befreit mich immerhin von der quälenden Frage, wieso ich den Sitz in den Wagen stellen kann ohne ihn direkt anzuschnallen.

Entry filed under: Alltag, enttäuscht, Fräulein Ida, Mommy, peinlich, traurig.

10 Suchanfragen Das kann ja heiter werden

8 Kommentare Add your own

  • 1. soulsilence  |  18 Januar 2008 um 11:17 pm

    Nicht traurig sein, liebe Kathy. Ärger Dich, aber nicht traurig sein.

    Und nicht denken „was hätte…“, sondern glücklich sein „was nicht…“.

    Fühl Dich mal ganz lieb gedrückt.

  • 2. Mama Schwaner  |  19 Januar 2008 um 12:00 pm

    klingt blöd und so daher gelabert, aber ist so: kann passieren. man hat soviel im kopf… wie soulsilence schon schreibt: ärgern ja, traurig sein, nein. ist ja alles gut gegangen und ich denke, sowas passiert euch nicht noch einmal 😉

  • 3. feuervogel  |  19 Januar 2008 um 12:22 pm

    Normalerweise müssten hier schon zig Kommentare stehen, in denen gebeichtet wird, was die anderen schon alles mit ihren Kindern angestellt haben. Also ich bin da ganz offen: Mir passiert auch ab und an mal was, wo ich denke, ohoh das hätte jetzt ins Auge gehen können. Dafür ist man eben Mensch und keine Maschine. Andererseits hat man dann eben auch manchmal die Geistesgegenwart, Unglücke zu verhindern in Situationen, die gar kein Gefahrenpotential hatten. So eine Art sechster Sinn irgendwie …

    PS: Und die Sache mit dem Kindersitz kenne ich auch. Zwar nur bei der Babyschale, weil man die immer hin und her schleppen musste. Da braucht man nur mal ne Sekunde abgelenkt zu werden …

  • 4. Lisa  |  19 Januar 2008 um 4:27 pm

    Ein Glück, dass nichts passiert ist und sicherlich wird das deinem Mann nach dem Schrecken auch nie wieder passieren… – und mach du dir keinen Vorwurf, du konntest es ja nicht wissen..!

  • 5. Frau Kathy  |  19 Januar 2008 um 7:02 pm

    vielen dank ihr alle für die lieben worte. ich ärger mich zwar immer noch maßlos über meine unachtsamkeit, aber kann mir auf der anderen seite jetzt sicher sein, daß mir das sicher nicht noch einmal passieren wird.

    und vielen dank frau feuervogel für ihr ehrliches kommentar. es hilft, wenn man weiß, daß auch anderen schon einmal das gleiche passiert ist.

  • 6. June  |  19 Januar 2008 um 8:25 pm

    liebste frau kathy,
    dass ist uns mit der babyschale genau zweimal passiert…einmal dem liebsten den ich damals ordentlich den kopf gewaschen habe und dann mir….eeekkksss!
    fakt ist, wir lieben unsere kinder über alles und würden sie niemalsnicht bewusst in gefahr bringen. fakt ist aber auch wir sind nur menschen und wir machen fehler!
    das ist sch* , ist aber so…dieser fehler wird euch aber gewiss nicht noch einmal passieren!

  • 7. tonni  |  19 Januar 2008 um 9:33 pm

    Ach du, versteh dich völlig. Ist uns auch schon mal passiert. Und was haben wir beide uns Vorwürfe gemacht.
    Aber wie hier schon geschrieben: sei einfach dankbar, dass nichts geschehen ist.
    LG!!

  • 8. rebenwanderin  |  19 Januar 2008 um 9:54 pm

    Mein Mann hat mich mal mit Jan zusammen aus FR abgeholt. Beim Zurückschauen, bemerkte ich, daß der Babysafe gar nicht richtig angschnallt war. In unserem Bus heißt das bei einer Linkskurve, daß er gnadenlos von der Bank runterknallt. Boah, war ich sauer, ich habe meinen Gatten echt rund gemacht.
    Einige Monate passierte mir das Gleiche. Ich kann nur sagen, mir ging’s schlecht. Wegen meiner Unachtsamkeit und der Gefahr, der ich Jan ausgestzt habe und weil ich meinen Mann so angemacht habe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kontakt

kleinemonster [at] gmx [punkt] de

Sonst So

Frau Rieke Banner
sturmkind
revoluzzza_logo
ines
hatbanner_157x40

Kalender

Januar 2008
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Neugierige

  • 359.594 hits

suchen nach

"jede mutter erzieht kleine monster"

gerade hier

website counter

Visitor Locations

langweilig? fütter mich!

[clearspring_widget title="Tree Frog" wid="48ce94b12e84ff66" pid="494629567e4e73d8" width="190" height="196" domain="widgets.clearspring.com"]

%d Bloggern gefällt das: