Engelpost

31 Januar 2008 at 9:25 pm 18 Kommentare

Die Engel sind da.

Heute gekommen aus Berlin von der lieben Frau Jette stand das Paket lange auf meinem Küchentisch. Sie haben mich ganz schön erwischt Sie Gute, denn ich habe nie und nimmer nicht damit gerechnet, jetzt schon die Engel in meinem Hause begrüßen zu dürfen. Ich habe doch tatsächlich erst einmal ein Tränchen verdrücken müssen, so gerührt war ich. Man kann es sich nicht vorstellen, was einem in so einem Moment alles durch den Kopf geht. So oft hat man sie schon auf Bildern gesehen, viele Geschichten gab es schon von ihnen zu lesen, durch viele Hände sind sie schon gegangen, die man selbst so gerne einmal schütteln würde. Die Antonmännschen Engel sind in der Bloggerwelt ja schon zu einer richtigen Berühmtheit geworden und da lagen sie nun in einer kleinen Schachtel vor mir auf dem Tisch.

Nach immerhin zwei Stunden aber war der erste Schock verdaut und ich habe mich daran gemacht, daß gut verklebte Paket zu öffnen. 

Das wichtigste erst einmal gleich vorweg, sie sind heil und unversehrt hier angekommen, liebevoll verpackt in den wohl schönsten grünweißen Servietten, die ich je gesehen habe. 🙂

                                Engelpost    Inhalt 

An Board hatten sie ein Foto von Frau Jette bei einem ihrer Abenteuer 😉 , leckere Schlickereien, über die sich Frau Kathy natürlich ganz besonders gefreut hat.
(An dem Süßholz kaue ich jetzt gerade übrigens herum, vielen Dank für diese mir noch gänzlich unbekannte und einzigartig neue Erfahrung.)

Die Engel waren von der langen anstrengenden Reise selbstverständlich noch sehr müde und da ja heute Altweiber ist und Familie Kathy in der Nähe einer der größten Karnevalshochburgen überhaupt wohnt, ruhten sich die beiden erst einmal in einem Teil meiner heutigen Bürokleidung aus.

                                                          Engel mit Federboa

Da es draußen heute sehr stürmisch und regnerisch war und sich die beiden auch nach dem Ausruhen nicht mehr zu besonders großen Aktivitäten hinreißen ließen, nutzten wir den Nachmittag für einen kleinen Indoor-Zoobesuch und werden dann morgen unser schönes Dörfchen bei einem ausgiebigen Spaziergang besichtigen. 

                  Engel im Zoo    Engel bei den Löwen    Engel im Eis

Heute Abend gab es dann vor dem Schlafen gehen noch einmal eine Gute-Nacht-Geschichte gelesen von Fräulein Ida.
Natürlich mußten die Engel Bobo auch noch ein Gute-Nacht-Küsschen geben.

                               Engel hören Bobo    Engel küssen Bobo

                                             In diesem Sinne wünsche wir allen
                                             Engelfreunden eine wunderschöne
                                                             Gute Nacht!!!

Entry filed under: Engelbesuch.

Abendbeschäftigung Lustige Namen gibt´s

18 Kommentare Add your own

  • 1. Lisa  |  31 Januar 2008 um 9:30 pm

    Oooh wie schön! Hoffentlich schlafen die Engelchen nach so einem schönen Ins-Bett-Geh-Ritual gut.. 🙂

    Auch eine gute Nacht und liebe Grüße!

  • 2. Engel sind (6) « Frau Antonmann  |  31 Januar 2008 um 9:35 pm

    […] 31. Januar 2008 in Engel verreisen Da. […]

  • 3. Frau Antonmann  |  31 Januar 2008 um 9:40 pm

    Ich bin ja auch jedes Mal wieder sehr gerührt, wenn meine Engel beim nächsten Blogger auftauchen. Viel Spaß mit den beiden.

    Und, Küsschen für Bobo, das ist der Hit:)

  • 4. Frau Kathy  |  31 Januar 2008 um 9:51 pm

    @lisa
    ja, ida hat die beiden natürlich auch noch geküsst, bei so viel zuneigung sollen die zwei wohl in einen engelsgleichen schlaf gefallen sein 😉

    @frau antonmann
    und jetzt erst kann ich es ein wenig nachvollziehen.

  • 5. jan  |  1 Februar 2008 um 12:14 am

    beim geocachen haben die gegenstände ein dog tag, eine hundemarke samt ID-nummer. man nennt die dann travel bugs. das wär doch was für eure engel. travel angles, quasi. gehen nicht verloren, tracken auf google earth, bilder uploaden auf den item und so 😉

  • 6. Frau Kathy  |  1 Februar 2008 um 7:47 am

    geocaching, was es nicht alles gibt. 🙂
    aber ich glaube, die engel gehen auch so nicht verloren denn frau antonmann weiß immer ganz genau wo sie gerade stecken.

  • 7. soulsilence  |  1 Februar 2008 um 8:40 am

    Ach wie schön! Ich find´s auch immer ganz klasse, wenn die Engel ihre neue Station erreichen, das ist alles immer sooo spannend! Viel Spaß, liebe Kathy, mit den kleinen Hausgästen!

  • 8. jette  |  1 Februar 2008 um 9:38 am

    Genau! Dieses großartige Gefühl, wenn die Engel plötzlich ankommen, wenn man sie tatsächlich hat! Ich sach Ihnen!!

    Ich freue mich ungemein, daß sie heil angekommen sind und Sie sich so freuen und schrecklich herrlich schluchzen mußten (oder so). Und nun freue ich mich auf die Dinge, die da kommen.

    Hach.

    (Und eins muß ich Ihnen noch schnell vorweg sagen: der Abschied wird sehr bitter.)

  • 9. Frau Kathy  |  1 Februar 2008 um 9:52 am

    und ich habe mich auch ach so sehr gefreut, daß sie mich ausgewählt haben, und das nur, weil „kacken“ auch zu meinem wortschatz gehört 😉

    ich freue mich auch auf die dinge die da kommen, aber es wird wahnsinnig schwer die engel noch anspruchsvoll zu bespaßen, denn die messlatte liegt schon wirklich sehr hoch. der hackengel ist ja wohl durch nichts und niemanden mehr zu toppen.

    (abschied? entscheide ich nicht selbst, wann die engel weiterziehen? 😉 )

  • 10. jette  |  1 Februar 2008 um 10:11 am

    (Wenn das die andern lesen!)

  • 11. Frau Kathy  |  1 Februar 2008 um 10:29 am

    (solange es nicht frau antonmann liest 😉 )

  • 12. Frau Antonmann  |  1 Februar 2008 um 11:01 am

    (Ich hab’s gelesen!)

  • 13. Frau Kathy  |  1 Februar 2008 um 11:04 am

    (mist!!! aber keine angst, ich werde die engel auch nicht allzu lange von ihrer spannenden weiterreise abhalten. 🙂 )

  • 14. June  |  1 Februar 2008 um 7:39 pm

    😉

  • 15. tonni  |  1 Februar 2008 um 9:27 pm

    Hui, ich habs gestern gar nimmer gesehn!
    Ich bring Dir ein Pacäkchen Taschentücher mit nächste Woche. Und find ein realer Besuch entschädgit sicher für Abschiedsschmerz. Aber erst mal bin ich gespannt was die 2 so erleben, im“kuhkaff“ 😉

  • 16. tonni  |  1 Februar 2008 um 9:28 pm

    mmh ich gebs zu, ich trink einen martini. deswegen die vertippselei …

  • 17. Frau Kathy  |  1 Februar 2008 um 9:48 pm

    schade, daß du nicht schon jetzt sonntag kommst, dann könntest du die engel schon einmal kennenlernen bevor sie mit der überraschungspost zu dir kommen 😉

  • 18. tonni  |  2 Februar 2008 um 9:59 pm

    lol 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kontakt

kleinemonster [at] gmx [punkt] de

Sonst So

Frau Rieke Banner
sturmkind
revoluzzza_logo
ines
hatbanner_157x40

Kalender

Januar 2008
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Neugierige

  • 359.913 hits

suchen nach

"jede mutter erzieht kleine monster"

gerade hier

website counter

Visitor Locations

langweilig? fütter mich!

[clearspring_widget title="Tree Frog" wid="48ce94b12e84ff66" pid="494629567e4e73d8" width="190" height="196" domain="widgets.clearspring.com"]

%d Bloggern gefällt das: