Archive for März, 2008

Fetzen IX

Wenn das Fräulein nach einer auswärts verbrachten Nacht am nächsten Morgen vorbei am Papa aufgeregt in Frau Kathy´s Arme stürzt und laut Mama, Mama, Mama rufend ihre Ärmchen um meinen Hals schlingt, dann ist die Welt wieder in Ordnung und ich bin die glücklichste Mami von der Welt.

Windgeschützt in der Sonne im Liegestuhl ein bisschen dösen, während das Fräulein ihren Mittagsschlaf abhält, ist herrlich.

In unseren Gärten hat sich ein Fasan angesiedelt. Auf den ersten Blick ganz nett anzusehen, aber doch recht laut so ein Fasangeschrei…weiß jemand, wie man lecker einen Fasan zubereitet? 😉

Zwei Zeitumstellungen hat das Fräulein in ihrem Leben schon mitgemacht alle ohne irgendwelche Probleme. Das kann nicht so weitergehen dachte ich nur und hatte ein bisschen Bedenken, ob es wieder so gut klappt. Im Normalfall geht das Fräulein so gegen 20.00 / 20.30 Uhr ins Bett. Ich hab mir schon ausgemalt, sie heute erst gegen 21.30 Uhr neuer Zeit ins Bett zu bekommen, stattdessen ist sie wie gewohnt um 20.00 Uhr ab in die Mupfel. Irgendwie seltsam, sonst hätte ich sie doch nie und nimmer um 19.oo Uhr ins Bett gekriegt…

30 März 2008 at 7:10 pm 5 Kommentare

Tortenstück

Da ihr mehr oder weniger fast alle hier fleißig lest:
Ihr Lieben, vielen Dank für diese tolle Geburtstagstorte.

                                          Tortenstück 

Extra für dieses Foto hab ich die Kerzen angezündet….das die Kerzen immer wieder angehen, hättet ihr mir ruhig sagen können, dann hätte ich sie draußen angezündet.

Naja, der verkokelte Gestank von verbranntem Klopapier ist dank des guten Wetters und der vielen Fenster in Wohn- und Esszimmer schon wieder verschwunden.

29 März 2008 at 8:55 pm 1 Kommentar

Na toll

Herzlichen Dank!!!

 Lieferung

Leider einen Tag zu spät!!

29 März 2008 at 8:54 pm 2 Kommentare

Getue

Fräulein´s Spezialität irgendwo etwas aufzuschnappen und an den passendsten Stellen wieder von sich zu geben führt bei Herrn und Frau Kathy oftmals zu Schmunzeleien. So sagte sie heute, als ich sie auf ihrer Kuschelmatratze ein wenig ärgerte und mit ihren Beinchen Fahrrad fuhr:

 „Was soll das Getue, ich brauch meine Ruhe!“

27 März 2008 at 9:33 pm 3 Kommentare

Frauen…

Wenn man vor über einer Woche ein paar Klamotten bestellt hat, in der Hoffnung, daß für den morgigen Abend etwas schönes zum Anziehen dabei ist, das Paket aber bis jetzt noch nicht angekommen ist, dann werde ich langsam nervös hibbelig panisch.

Ahhh, ich hab nichts anzuziehen!!!!!!!!!!

27 März 2008 at 9:33 pm 5 Kommentare

Sprachlos

Wenn Frau Kathy ihre Sprache verliert, was in der Tat nicht besonders häufig passiert, liegt es daran, daß es an der Türe klingelt und der Blumenservice mir diesen tollen Blumenstrauß übergibt:

                                          Blumen im Wasserglas

Jetzt sind meine Fragezeichen bezüglich dieses Kommentares auch verschwunden aber meine Fragezeichen, wie ich zu so viel Liebenswürdigkeit überhaupt komme sind ziemlich groß. 

Liebste June, Du bist total verrückt und ich weiß echt überhaupt nicht was ich sagen soll. Gleich zwei Mal hast du mich heute so über den Haufen gefahren und ich bin gerade total überfordert mich jetzt vernünftig dafür zu bedanken.
(Aber ich werde mir noch was Schönes überlegen, versprochen!)

Frau June: You made my day!

25 März 2008 at 8:32 pm 1 Kommentar

Danke June!!!

Ohne Worte aber mit viel Knieperalarm für Frau Kathy!

25 März 2008 at 9:59 am 2 Kommentare

Piep

(Wir suchen ein verschollenes Puzzleteil.)

Fräulein Ida: Puzzleteil, mach mal Piep!

24 März 2008 at 7:59 am 3 Kommentare

24.03.1978

  • In Hanoi gibt die vietnamesische Regierung die Abschaffung der letzten privat geführten Wirtschaftsbetriebe im Süden des Landes bekannt.
  • Das Fernsehen der DDR strahlt erstmals eine kirchliche Sendung aus. Bischof Albrecht Schönherr erläutert im Anschluß an die Übertragung eines Gottesdienstes die Johannespassion.
  • Die Gefangenenhilfsorganisation Amnesty International legt in Bern einen Bericht über Menschenrechtsverletzungen in Argentinien vor. Darin wird die Zahl der politischen Häftlinge auf mehr als 10 000 geschätzt.
  • In Olpe erblickt das Fräulein Kathy um Punkt 10.00 Uhr zum allerersten mal das Licht der Welt und pinkelt der Frau Mama erst einmal auf den Bauch. (was einem so nach Jahren immer wieder vorgehalten wird. tze tze tze)

24 März 2008 at 7:57 am 29 Kommentare

Schabernack

am Nachmittag…

                  Meins1    Meins2    Meins3

23 März 2008 at 9:23 pm 1 Kommentar

Post da

von hier und hier und ich bin schon wieder so gerührt. Ihr seid so lieb!!

Ich bin schon sooooo neugierig und schleiche schon die ganze Zeit um die Päckchen herum. Wie gemein aber auch, daß ich sie erst am Montag öffnen darf.

22 März 2008 at 1:23 pm 4 Kommentare

Abendprogramm

Abends darf ich seit kurzem des Fräulein´s neuestes Puppentheaterprogramm genießen:

                                                 Puppentheater 2

21 März 2008 at 9:34 pm 2 Kommentare

Wieso nur

hab ich Hemmungen Plapperäffchen Ida aus ihrem Pixi-Buch „Conni auf dem Bauernhof“ diese Passage vorzulesen??

„Plumps, schon ist sie im Matsch ausgerutscht, in dem sich die Schweine suhlen. Richtige Dreckschweine sind das, ganz voller Schlamm. Und Conni sieht jetzt auch wie ein Dreckschweinchen aus!“

20 März 2008 at 7:32 am 8 Kommentare

Reste

Erstaunlich, mit was sich Kinder manchmal stundenlang beschäftigen können.  🙂

                                                        Stoffreste

18 März 2008 at 8:30 pm 4 Kommentare

biologisches Alter

Hm, gibt´s eigentlich auch jemanden, dessen biologisches Alter höher ist als sein wirkliches?

biologisches Alter

Hier gefunden, hier gemacht!

18 März 2008 at 8:27 pm 5 Kommentare

Fire on the Mountain

Wenn Frau Kathy fußwippelnd und kopfnickend vor dem Rechner sitzt, dürft ihr auch wissen warum:

18 März 2008 at 8:23 pm 3 Kommentare

Freizügig

Eigentlich hatte ich nicht gedacht, daß es irgendetwas berichtenswertes von der heutigen Untersuchung bei der Frauenärztin zu erzählen gibt. Aber was soll ich sagen, nachdem ich bei Ida schon bei 13+6 wußte, daß sie ein Mädchen wird, meint Krümel 2.0 wohl noch einen oben drauflegen zu müssen und ich weiß seit gerade, was es ab dem Herbst für Unterstützung im Hause Kathy gibt. Nur so zur Info, ich bin heute 12+5 (Korr. 12+2)

Eigentlich wollte ich ja in den nächsten Tagen noch einen Beitrag schreiben um dann anschließend den Besserwisser-Button zu verteilen. 

Auf was tippt ihr denn?

Nachtrag:
Ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr, wenn das Licht angeht…….PLING!!!!

17 März 2008 at 6:34 pm 28 Kommentare

Anne-Claire Petit

Des Krümel´s erstes Spielzeug. 🙂

anne-claire petit

Immer schon bin ich mit großen Augen an den Produkten dieser Designerin vorbeigegangen und nun hab ich mal zugegriffen. Nicht nur absolut niedlich, sondern ein großer Teil der Häkelarbeiten wird in Asien hergestellt, wo die Frauen ihr Handwerk und ihre Techniken bereits seit Generationen aneinander weitergeben. Dank der Arbeit, die sie für Anne-Claire leisten, sind sie in der Lage das ganze Jahr Geld zu verdienen. Die Frauen arbeiten zu Hause, das gibt ihnen ein Gefühl von Sicherheit und Zusammenarbeit, und mir das Gefühl, daß ich neben einem tollen Spielzeug auch noch etwas gutes getan hab 🙂 

17 März 2008 at 8:40 am 1 Kommentar

Eltern-Stöckchen

Ein Stöckchen vom Vollmer-Blögchen  😉

1.) War der Nachwuchs geplant?
Auf jeden Fall, Ida hat uns zwei Jahre harte Arbeit gekostet, bevor sie sich dann mal bequemt hat. Diese Trägheit hat sie sich irgenwie bis heute bewahrt. 🙄

2.) Wie hätte er/sie geheißen, wenn er/sie das jeweilige andere Geschlecht geworden wäre?
Tja, wenn ich jetzt wüßte, daß Ida eine Schwester bekommen würde, würde ich den Namen ja jetzt hier nennen, da aber vielleicht auch ein Brüderchen im Anmarsch ist, muß diese Antwort leider noch ein bisschen warten.  😀

3.) Was war der erste Gedanke, als Du erfahren hast, dass du Nachwuchs bekommst?
Als Frau hat man da ja schon eine gewisse Vorahnung, bevor man es schwarz auf weiß hat. Also kommt die Freude nach und nach und nicht so überwältigend wie vielleicht beim Vater. Aber es war schon wirklich ein wunderschöner Moment, als ich diese Gewissheit hatte, gerade, weil wir so lange darauf gewartet hatten.

4.) Was machte Dir am meisten Kummer vor der Geburt Deines ersten Kindes?
Das es gesund auf die Welt kommt. Bei der Vorgeschichte meiner Schwester und auch meiner eigenen war mir das am wichtigsten. (Da ich ja noch nicht wußte, was mich bei der Geburt erwartet, hatte ich vor der Geburt als solches nicht so wahnsinnige Angst, daß wird dieses mal dann wohl anders.)

5.) War der Kummer dann begründet?
Nein, Gott sei Dank ganz und gar nicht!

6.) Willst Du noch mehr Kinder? Wenn ja, Wieviele?
Nach Krümel 2.0 ist schluß, auch wenn Herr Kathy da anders denkt.  

7.) Dein ultimativer Tip an alle (werdenden) Eltern?
Stellt Euch darauf ein, dass alles (wirklich alles) anders ist als zuvor. Das kann man sich vorher niemals so vorstellen, wie es tatsächlich ist. Aber habt keine Angst davor, denn das bedeutet keinesfalls, dass alles schlechter wird als vorher! Wenn man sein eigen Fleisch und Blut in den Armen hält, dann ist alles andere unwichtig! Deshalb genießt jede Sekunde, nehmt Euch Zeit für die Kleinen, denn so schnell werden sie größer und älter… und flügge. Die Zeit vergeht sooo schnell!

(Sorry Micha das ich das jetzt so stehen lasse, aber besser kann ich es wirklich nicht sagen)

8.) Wie sind Deine nächsten Zukunftspläne?
Schön wäre eine problemlose Schwangerschaft, eine schmerzfreie Geburt, ein Kind, daß nicht schreit und das ich nicht davon überzeugen muß, daß man Nachts schläft, ein großes Kind, daß mit dem kleinen Kind keine Probleme hat, …..aschooo, Zukunftspläne, nicht -wünsche….eigentlich habe ich keine richtigen Zukunftspläne, ich mag´s nicht so, wenn es dann doch nicht so eintrifft wie es geplant war, deshalb lasse ich erst einmal alles auf mich zukommen.

Sooo, dann bitte einmal aufheben Tonni, June und Bettina.

15 März 2008 at 9:40 pm 1 Kommentar

dann ab

Wenn schon keine Farbe momentan, dann wenigstens ab die Zotteln!

Zotteln1
Zotteln2
Zotteln3
Zotteln4
Zotteln5
Zotteln6
Zotteln7
Zotteln8

15 März 2008 at 8:25 pm 13 Kommentare

Ältere Beiträge


Kontakt

kleinemonster [at] gmx [punkt] de

Sonst So

Frau Rieke Banner
sturmkind
revoluzzza_logo
ines
hatbanner_157x40

Kalender

März 2008
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Neugierige

  • 357.808 hits

suchen nach

"jede mutter erzieht kleine monster"

gerade hier

website counter

Visitor Locations

langweilig? fütter mich!

[clearspring_widget title="Tree Frog" wid="48ce94b12e84ff66" pid="494629567e4e73d8" width="190" height="196" domain="widgets.clearspring.com"]