Archive for Mai, 2008

2 Jahre

2 Jahre alt wird das Fräulein also heute.

Einfach unglaublich, habe ich doch immer noch das Gefühl, daß sie mein kleines Baby ist. Schaue ich mir aber die ersten Bilder von ihr an, muß ich zugeben, daß sie mittlerweile alles andere als ein Baby ist. Mein Mädchen wird groß und ich bin heute irgendwie melancholisch gestimmt.

 

             

                          

Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an all die zahlreichen Briefe und Päckchen mit lieben Glückwünschen und Geschenken zum Geburtstag des Fräuleins, ich bin immer wieder sprachlos, wieviel Sympathien andere Menschen dem kleinen Fräulein entgegenbringen, obwohl sie sie noch nie kennengelernt haben.

(Frau Ami drückte es schon einmal so schön aus, und jetzt setz ich ihn doch noch mal den Link!!)

30 Mai 2008 at 8:56 am 36 Kommentare

Fünf Wochen

Seit fünf Wochen hustet das Fräulein jetzt schon. Tag und Nacht. Erst war es Erkältung, bei uns allen. Dann nur noch dieser Reizhusten, der nicht weggehen wollte. Sie und Herr Kathy prusten und bellen täglich um die Wette. Meistens gewinnt das Fräulein, denn bei ihr enden solche Hustenanfälle täglich mehrmals mit Erbrechen. Mehrmals war ich beim Arzt mit ihr. Er hört ab, Bronchien bisschen belegt, verschreibt für den Tag Hustenlöser, für die Nacht Hustenstiller. Keine Besserung. Seit gestern hat das Fräulein geschwollene, tränende Augen und eine gerötete Bindehaut. Für mich war heute ein Punkt erreicht, an dem es einfach nicht mehr so weiter geht.

Zum Arzt war für mich keine Alternative mehr, war ja erst zur U7 Anfang der Woche da und habe natürlich auch dieses Thema angesprochen. Er ist mal wieder nicht weiter darauf eingegangen und heute hab ich sie mir geschnappt und bin in die Kinderklinik gefahren. Beim ersten Anlauf hat sie mir das gesamte Auto vollgekotzt und hatte leichte Atemnot und ich mußte erst mal wieder zurück. Beim zweiten Anlauf wurde ich fast wieder nach Hause geschickt, da ich keine Überweisung vom Facharzt hatte. Wie gut, daß in dem Moment meine Grenze erreicht war, meine Schwangerschaftshormone den Rest dazu taten und mir leicht die Tränen in die Augen schossen. Die super nette Empfangsdame hat uns dann nämlich trotzdem ins Behandlungszimmer gelassen und eine Stunde später kam dann auch die Ärztin.

Endlich mal jemand, der sich ausführlich und genau alles anhörte und das Fräulein eingehend untersuchte. Fräulein hat eine akute Bronchitis und steht kurz vor der Lungenentzündung.

Und das ausgerechnet jetzt!!

Ich glaub ich muß jetzt auch mal kotzen!!

29 Mai 2008 at 8:55 pm 18 Kommentare

Schmackofatz im Glas

Hab ich immer im Haus:

 Wer mag, darf gerne auf ein Glas vorbeikommen!!

(Wer lieber gesünder schmackofatzt, bitte einmal hier gucken.  Hmmm!
A propos, schon mal mit Agavendicksaft geschmackofatzt??)

28 Mai 2008 at 3:12 pm 11 Kommentare

Oben auf und innen drin

  • Das Fräulein ist wieder oben auf und rennt gerade wie ein aufgescheuchtes Huhn durch den Garten und freut sich die Hacken ab, da sie eine gerne-nackig-durch-die-Gegend-Läuferin ist. 😀

 

  • Genau wie seine große Schwester *autsch* scheint Herr Tünnes auch kein *autsch* Fan vom WLAN zu sein.

28 Mai 2008 at 1:45 pm Hinterlasse einen Kommentar

Blöd

S´Kindelein fiebert und fiebert. Hach, das kann man ich ja gar nicht gut haben. Normalerweise ist das Fräulein eins von der Sorte, daß nicht drei Sekunden ruhig Sitzen kann und da liegen wir den ganzen Tag aneinandergekuschelt, halten Händchen und starren die Decke an.

Blöd diese Impfnachwirkungen!!

27 Mai 2008 at 9:07 pm 12 Kommentare

U7

Ein anstrengender Tag endete für´s Fräulein um kurz nach 19.00 Uhr in komatösen Schlaf auf ihrer Kuschelmatratze.
Heute Morgen erst Kindergarten und dann ohne Mittagsschlaf direkt zum Kinderarzt.
Diverse Messungen und Untersuchungen sowie drei Piekser, die sie erstaunlicherweise ohne Weinen über sich ergehen ließ.
Dafür gab´s anschließend eine große Portion Eis für das Fräulein, eine noch größere für Frau Kathy und Möhrenfütterung bei den Eseln.

26 Mai 2008 at 7:42 pm 10 Kommentare

Geschützt: Ida und der Maulwurf

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

24 Mai 2008 at 9:28 pm Um die Kommentare zu sehen, musst du dein Passwort eingeben.

Schnickeldi die Zweite

Scheiße, is DAT schön!!!

(Unsere Freunde werden sich freuen. 🙂
Bis zum nächsten Besuch, und das kann schon mal etwas dauern, werde ich es hier wohl oder übel noch irgendwo platzieren müssen. Ach ja, an dieser Stelle trotzdem noch einmal ein schönes Schalalala-Wochenende!!)

24 Mai 2008 at 8:50 pm 1 Kommentar

Baba

Heute Abend hatte ich noch zwei Nachbarskinder für ein paar Stunden adoptiert, damit die Eltern in Ruhe ihren neuen Wohnzimmerschrank abholen konnten, denn der alte war bei einem Schwelbrand ein bisschen schwarz geworden, aber das nur am Rande….

Irgendwann kam M. (3) zu mir und sagte: „Kathy, ich muß Baba.“
Als ich sie dann auf den Toilettensitz gesetzt hatte, meinte sie dann nur: „Du wartest da direkt hinter der Tür.“

Tja, irgendwann lernen sie anscheinend doch noch selbst, daß ein ungestörter Toilettengang etwas feines ist. 🙂

24 Mai 2008 at 8:49 pm 2 Kommentare

Schaf, wo dehst du hin?

                     

23 Mai 2008 at 10:03 pm 1 Kommentar

Rücksicht

Heute hat das Fräulein das erste Mal bewußt Rücksicht auf jemanden genommen. Und zwar auf mich und ich hätte wirklich darauf verzichten können, denn meine kleine Maus tat mir dabei so richtig leid und so wollte ich das wirklich nicht.

Wie schon erwähnt, war heute ein absoluter Scheißtag. Ida war so quengelig wie schon lange nicht mehr, unsere Baustellen im und ums Haus gehen mir so dermaßen auf die Nerven, weil unsere kleine Familie einfach kaum gemeinsam Zeit miteinander verbringt, mir ist ein Malheur nach dem anderen passiert und ich hatte den ganzen Tag schon so ein Ziehen im Unterleib.

Nachdem ich mir dann heute Abend noch dummerweise den Rasenschnitt hab andrehen lassen, ging es mir anschließend gar nicht gut und ich wollte mich eigentlich nur noch mit meinen Unterleibsschmerzen auf die Couch verziehen. Das Fräulein wollte aber, daß ich ihr ein Buch vorlese. Herr Kathy hat dem Fräulein erklärt, daß es mir nicht gut geht und das er es ihr doch vorlesen könne. Normal hätte sie gejammert bis sie ihren Willen bekommen hätte. Heute allerdings merkte sie sofort an der Art und Weise wie Herr und Frau Kathy sich verhielten das etwas nicht stimmte. Sie stellte sich vor die Couch auf der ich lag und eine stumme Träne rollte ihr über die Wange und ich merkte sofort, daß sie dachte, sie wäre schuld an der Situation.
Sie hatte eine Möhre in der Hand und fragte mich mit zittriger Stimme: „Mama? Möchtest du bisschen Möhre essen?“

Ich zog sie sofort auf die Couch und sagte ihr, daß alles in Ordnung sei und das ich sie sehr lieb hab. Sie war so zärtlich und vorsichtig, küßte und streichelte mich, daß ich einfach sprachlos war.

Es ist doch wirklich Wahnsinn wie groß die Antenne so kleiner Menschen für so feinfühlige Dinge sein können.

23 Mai 2008 at 9:45 pm 9 Kommentare

Nach

einem so schönen und perfekten Tag wie gestern kann ja nur ein absoluter Scheißtag folgen.

23 Mai 2008 at 9:44 pm 2 Kommentare

Fetzen X

Des Fräulein´s Lieblingsbeschäftigung ist Lesen. Den Satz, den ich momentan gefühlte tausend Mal am Tag höre ist: „Das da Lesen! Das da Lesen! DAS DA LEEEESEN!!!“
Das sie die meisten ihrer Bücher auswendig kann war mir ja schon klar, das sie nun allerdings anfängt laut mitzulesen ist neu. Das bringt mich regelmäßig aus dem Konzept und ist genauso wenig hilfreich wie ihre geringe Einsicht die Finger vom Text zu nehmen.

Da es auf dem Lande so üblich ist, daß hier jeder seine eigene Schaukel, Rutsche, Kletterturm, Trambolin,…im Garten hat, haben wir einen feinen Spielplatz gefunden, den wir fast immer für uns alleine haben.
Er befindet sich in der Nähe eines Tiergeheges (wo das Fräulein heute bestimmt ein halbe Stunde das Balzverhalten eines Pfau´s bestaunt hat) und ich bin froh, daß mir solche Spielplatzgeschichten erspart bleiben.  🙂 

 

Auch wenn sie mich oft in den Wahnsinn treibt, der heutige Tag hat mir gezeigt, daß dieses Menschlein einfach das Größte ist, was mir überhaupt passieren konnte und ich habe jetzt schon ein klein wenig Bedenken, ob ich genauso viel Liebe für Herrn Tünnes aufbringen kann wie ich es für das Fräulein empfinde.

Sie hat´s geschafft, ich hab meine Nähmaschine wieder herausgeholt. Und als kleines Dankeschön gehen die ersten fertigen Sachen die nächsten Tage direkt mit der Post Richtung Süden.

„Was für einen Durst ich doch hab“ denke ich so für mich, gehe zum Kühlschrank und hole mir einen Schokopudding heraus.

 

21 Mai 2008 at 10:12 pm 5 Kommentare

Bücher

Ich habe ein sehr spezielles Verhältnis zu Büchern. Ich mag sie sehr. Ich gehe mit meinen Büchern sehr pflegsam um und kann es gar nicht gut haben, wenn jemand Bücher durch die Gegend schmeißt, Seiten knickt und knittert oder gar zerreißt.

Das ist auch der Grund, warum man bei mir keine Bücher findet, die irgendwo Eselsohren, Knicke, Kaffeeflecken oder sonstiges aufweisen.

Kann mir mal einer sagen, wie ich da mit der Tatsache klar kommen soll, daß Kinder das nicht immer genauso sehen???

 

                                  

21 Mai 2008 at 9:23 am 8 Kommentare

Geschützt: Von Fräulein zu Fräulein

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

19 Mai 2008 at 1:35 pm Um die Kommentare zu sehen, musst du dein Passwort eingeben.

Lola

Den ganzen Morgen sitze ich schon auf heißen Kohlen, und ich frage mich ob Lola wohl schon da ist? Ich kann mich aber nicht an den Rechner setzen, weil es sonst ein großes Theater mit dem Fräulein gibt. (Maulwurf gucken!! Maulwurf gucken!!!! Maulwurf guuuuuuuuuuuckkkkkken!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!)

Also muß ich mich in Geduld üben, Ida muß ja sowieso in den Kindergarten. Und dann? Auf dem Heimweg, die frohe Nachricht via SMS!! Danke, liebe Souli! (BTW: Knapp verloren ist auch verloren! 😀 )
Yuchhu!!! Sie ist da! Letzte Nacht, um 2.09 Uhr, meine herzlichsten Glückwünsche zum stürmischen Nachwuchs, eine Woche vorm Termin, genau wie mein Fräulein, ist das toll, hach wie schön!

19 Mai 2008 at 9:46 am 2 Kommentare

Schnickeldi

Schön, daß es Ihnen gefällt! 😀

18 Mai 2008 at 9:21 pm 2 Kommentare

Ein bisschen noch, Frau June!!

Freudige

Neuigkeiten!!

Lassen Sie´s langsam gehen Frau Sturm, es sind noch gut drei Stunden bis Baby-Girl Lola, wie von mir getippt, am 19.05. das Licht der Welt erblicken darf. 😀

Ich kann bestimmt die ganze Nacht an nichts anderes denken. Kinners, isch bin ja so uffjerescht!

18 Mai 2008 at 9:14 pm 6 Kommentare

Prächtig

Das Fräulein entwickelt sich prächtig.
Denn sie ist, soweit ich es beurteilen kann, alles andere als dumm und hat sich auch schon eine sehr wichtige Eigenschaft angeeignet die das Leben um ein Vielfaches einfacher gestaltet:

(Das Fräulein und Frau Kathy liegen auf der Gartenliege)
Fräulein Ida:

Du holst Backerbsen….ich bleib hier liegen.

18 Mai 2008 at 8:47 pm 2 Kommentare

Geschützt: Hast du Lust zu Baden, kleiner Schlingel?

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

17 Mai 2008 at 1:48 pm Um die Kommentare zu sehen, musst du dein Passwort eingeben.

Ältere Beiträge


Kontakt

kleinemonster [at] gmx [punkt] de

Sonst So

Frau Rieke Banner
sturmkind
revoluzzza_logo
ines
hatbanner_157x40

Kalender

Mai 2008
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Neugierige

  • 359.557 hits

suchen nach

"jede mutter erzieht kleine monster"

gerade hier

website counter

Visitor Locations

langweilig? fütter mich!

[clearspring_widget title="Tree Frog" wid="48ce94b12e84ff66" pid="494629567e4e73d8" width="190" height="196" domain="widgets.clearspring.com"]