Haarige Geschichte

24 Oktober 2008 at 9:46 pm 9 Kommentare

So lange ich denken kann, hatte ich glattes Haar. Ziemlich dick und glatt.
Bis kurz nach Ida´s Geburt vor ungefähr zweieinhalb Jahren, da bekam ich ganz plötzlich Locken Wellen Knicke Bewegungen (so nennt es der Fachmann bzw. die Fachfrau). Es war nichts Halbes und nichts Ganzes, und bei meiner damaligen Länge bis kurz unter die Schulterblätter war es einfach grauenhaft.

Nach anfänglichen Versuchen, die ganze Geschichte mit diversen Mitteln irgendwie zu glätten, habe ich auf Anraten des Frisöres die Haarlänge gekürzt bis auf Schulterlänge um sie so etwas „leichter“ zu machen und mit einigen Stylingprodukten die Bewegungen noch verstärkt und kam auch irgendwann ganz gut damit zurecht. Nicht nur das, ich freundete mich mit dem Wuschellook sogar an und war zufrieden mit meinem Kopf wie er war.

Dann, nach ca. einem Jahr, ganz urplötzlich verschwanden die Locken Wellen Knicke Bewegungen genauso schnell, wie sie gekommen waren, und ich hatte auf einmal wieder mein glattes Haar zurück, nun allerdings nur noch schulterlang.

Kurz vor Tünnes´Geburt hatte ich einen Anflug von Tabula Rasa und schnitt mir das Haar recht kurz, weil ich den zeitlichen Aufwand mit den Haaren möglichst gering halten wollte.

So, nun ist Herr Tünnes da und dreimal darf geraten werden, wen er (außer der Baby Born für das Fräulein) noch mitgebracht hat, genau: Die Locken Wellen Knicke Bewegungen!

Mit schulterlangem Haar wäre das ja jetzt alles kein Thema, einfach Curls Rock ins Haar und dann wäre ich wieder zufrieden, aber dafür ist mein Haar jetzt wohl ein klein wenig zu kurz. Naja, das werde ich morgen mal testen, ansonsten gibt es dann wohl nur zwei Möglichkeiten, entweder wachsen lassen bis sie wieder schulterlang sind oder „Tabula Rasa – jetzt erst recht“. 😉

Entry filed under: Alltag, Herr Tünnes, Mommy, nervig.

Sponsored Opa´s Weisheiten

9 Kommentare Add your own

  • 1. June  |  24 Oktober 2008 um 9:54 pm

    oh diese bewegungen hatte ich nach bennet auch, dann plötzlich wech, bei lola wieder da. nun sind die haare kurz und ich finds grauenhaft. aber warte mal ab, vielleicht hat es sich ja bald wieder ausbewegt! 😉

  • 2. Frau Kathy  |  24 Oktober 2008 um 10:02 pm

    schrecklich!!!
    sind das die hormone, oder von was kommt das???

  • 3. wortteufel  |  24 Oktober 2008 um 10:15 pm

    Ich darf zu Haarlängen nix sagen… Da bin ich parteiisch 😀

  • 4. Frau Kathy  |  24 Oktober 2008 um 10:17 pm

    an dich hab ich vorhin auch schon gedacht, vielleicht brauche ich bald mal stylingtips von dir. 😉

  • 5. nevigeser  |  24 Oktober 2008 um 10:48 pm

    Ich hatte einen echten Fettkopf nach dem großen Dickkopf. Einen drei Zentimeter breiten Streifen fettiges Haar das langsam rauswuchs. Sah gekloppt aus, ungepgleft und ekelig. Meine Frisörin hat sonstwas versucht und war machtlos. Ich galube, Haare machen was sie wollen, vorallem in Kombi mit Hormonen.

  • 6. amidelanuit  |  24 Oktober 2008 um 11:09 pm

    zur haarlänge sag ich auch nichts:)

    aber – ich hatte vor der pubertät ritzegrade haare. dann hatte ich föschterlische locken. dann nahm ich die pille und wieder ritzegrade haare. dann setzte ich die pille ab – locken. dann kam ben – locken. dann kam lilly – ritzgrade haare.

    ja, ich nehme an, es hat was mit hormonen zu tun:))

  • 7. Frau Kathy  |  25 Oktober 2008 um 11:05 am

    wenigstens kann ich mich jetzt trösten, ich bin ja scheinbar nicht die einzige 🙂

  • 8. tonni  |  25 Oktober 2008 um 10:33 pm

    Ich hatte Locken. Bis ich 3 war. Danach 10 Jahre lang unendlich glattes feines Gefussels. Dann kamen die Locken, Die ich sehr ärglerlich bearbeitete und abschnitt bis ich sie nach 2 Jahren dann einfach hinnahm. Die blieben und blieben und blieben. Dann kam Ida. Und – kaum mehr Gelocke. Dann irgendwann kamen sie nach rund 30 cm Haarkürzung langsam zurück. Und ich fand den Lockenklau mehr als blöde – fühlte ich mich doch einfach nicht wie ich. So kann ich das gut nachvollziehen. Aber was nun tun find ich schwer zu sagen. Denn Bewegung nervt bei kurzen Haaren auch. Auch wenn sie ziemlich kurz sind. Dann stehen sie nämlich nach hier und da und dort und eigentlich niemals nicht so, wie Du das gerade willst. Wie wärs mit Mützen? Passt ja zur Jahreszeit 😉

  • 9. Frau Kathy  |  25 Oktober 2008 um 10:53 pm

    mützen? 🙂
    gute idee, ich werde mir mal ein paar schöne zulegen. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kontakt

kleinemonster [at] gmx [punkt] de

Sonst So

Frau Rieke Banner
sturmkind
revoluzzza_logo
ines
hatbanner_157x40

Kalender

Oktober 2008
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Neugierige

  • 359.593 hits

suchen nach

"jede mutter erzieht kleine monster"

gerade hier

website counter

Visitor Locations

langweilig? fütter mich!

[clearspring_widget title="Tree Frog" wid="48ce94b12e84ff66" pid="494629567e4e73d8" width="190" height="196" domain="widgets.clearspring.com"]

%d Bloggern gefällt das: