Lutzilutz

4 Dezember 2008 at 10:50 pm 7 Kommentare

Fräulein Ida hat sich mittlerweile nicht einfach nur angefreundet mit ihrem kleinen Bruder, sie findet auch mittlerweile großen Gefallen an ihrer Rolle als große Schwester.

Da wird betüddelt, beruhigend zugesprochen, gestreichelt, geküsst, Schnulli gereicht, Händchen gehalten, Mündchen getupft, Mami darauf hingewiesen, daß eine frische Windel fällig ist, und und und.

Ich glaube, Herr Tünnes hat selbst am meisten dazu beigetragen, denn er ist wirklich ein wahrer Sonnenschein. Er strahlt, lacht und blubbert eigentlich permanent und ist total entzückt, wenn Ida in sein Blickfeld tritt. Das schmeichelt ihr natürlich sehr, zumal ich dann auch noch unterstreichend betone, wie sehr er sich doch freut, weil er SIE sieht. Aber das ist ja nicht mal gelogen, denn ist das Fräulein da, ist Frau Kathy abgeschrieben.

Und das Herr Tünnes heute Nachmittag sogar in IHREM Bett schlafen durfte, war ein extrem großer Liebesbeweis, denn da darf tagsüber noch nicht einmal ich hinein.

Sie selbst nennt ihn übrigens immer sehr liebevoll Lutzilutz.

himmlische Ruhe

(also Herrn Tünnes kann man wohl nur erahnen, aber er ist auch da)

Entry filed under: Alltag, Fräulein Ida, glücklich, Herr Tünnes, liebeserklärung, Mommy.

Sollte ich Herausforderung

7 Kommentare Add your own

  • 1. Micha  |  4 Dezember 2008 um 11:38 pm

    Haaach, das ist herzzerreißend, einfach nur schön und rührend. Gibts was Schöneres als eine kleine Familie? 🙂

  • 2. agichan  |  4 Dezember 2008 um 11:39 pm

    Ooooh wie liiiieeb :))) Oooh ja, hoffentlich wird Alea auch mal so ein liebes großes Schwesterlein. Herrlich!

  • 3. martinascachenews  |  5 Dezember 2008 um 10:40 am

    Sehr süß und fürsorglich!

  • 4. salamandrina13  |  6 Dezember 2008 um 4:36 pm

    hezerwärmend.
    Heisst das sie ist gar klein bischen eifersüchtig? Immerhin muss sie euch jetzt teilen?

  • 5. salamandrina13  |  6 Dezember 2008 um 4:36 pm

    herzerwärmend.
    Heisst das sie ist gar klein bischen eifersüchtig? Immerhin muss sie euch jetzt teilen?

  • 6. Frau Kathy  |  7 Dezember 2008 um 2:12 pm

    doch, ein bisschen ist sie natürlich auch eifersüchtig, aber das hält sich gott sei dank arg in grenzen. ich merke ihre blicke und reagiere direkt, bis jetzt klappt das ganz gut.

  • 7. Schnuffelnase « Mamas kleine Monster  |  12 Februar 2009 um 7:43 pm

    […] Anfangs hießen sie Moschelau, Olean, Huschischu, Heianuda, usw. Kauderwelschnamen eben. Irgendwann gab es dann Namen Rappel, Sissel, Mümmel, Dussel, Paupau, Kaukau, Laulau, usw. (Aus dieser Zeit stammt auch Lutzilutz.) […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kontakt

kleinemonster [at] gmx [punkt] de

Sonst So

Frau Rieke Banner
sturmkind
revoluzzza_logo
ines
hatbanner_157x40

Kalender

Dezember 2008
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Neugierige

  • 359.673 hits

suchen nach

"jede mutter erzieht kleine monster"

gerade hier

website counter

Visitor Locations

langweilig? fütter mich!

[clearspring_widget title="Tree Frog" wid="48ce94b12e84ff66" pid="494629567e4e73d8" width="190" height="196" domain="widgets.clearspring.com"]

%d Bloggern gefällt das: