Sockstar

29 Dezember 2008 at 10:51 pm 10 Kommentare

Zeit kann man manchmal auch kaufen.

Gerade bei den Kaisers gelesen und da diese Dinger ein Must have für alle sind, die es leid sind schwarze Socken zu sortieren, hier halt auch noch mal ein kleiner Hinweis.

Werbeanzeigen

Entry filed under: ohne Kategorie.

Fingerreim Na Sie sind mir ja eine

10 Kommentare Add your own

  • 1. Andrea  |  30 Dezember 2008 um 10:49 am

    Ich nehme immer Wäscheklammern!

  • 2. multiples  |  30 Dezember 2008 um 12:04 pm

    Ja, grundsätzlich eine bannig gute Idee… aber wie bringt man die Familie dazu, ihre Socken direkt an die Socken Clips zu clipsen bevor sie im Wäschekorb landen, denn ansonsten steh ich ja wieder da und sortiere die dann schmutzigen Socken? Und wieviele von den Dingern braucht es bei einem 4 Personen Haushalt in dem sportbedingt oft mehrere Sockenpaare pro Tag anfallen?

    Hmmmm, ich bin skeptisch und bleibe bei dem Prinzip: Sockensortieren ist Kinderarbeit 🙂

  • 3. Frau Kathy  |  30 Dezember 2008 um 12:27 pm

    @andrea
    und die halten in der waschmaschine und im trockner???

    @multiples
    also es gibt sie ja in unterschiedlichen farben, so kann jedes familenmitglied seine eigene farbe haben und wer es nicht macht, muß seine socken selber aus der wäsche fischen. 😉
    aber meine kinder sind ja auch noch klein und wenn es bei uns soweit ist, werde ich wohl vor dem gleichen problem stehen.
    aber momentan finde ich es auch sehr praktisch bei den kleinen socken, daß sie immer wieder aus der wäsche kommen und nicht irgendwo in den tiefen der maschinen verschwinden….

  • 4. Claudia  |  30 Dezember 2008 um 6:13 pm

    Wir haben die Teile seit einiger Zeit und ich finde sie super! Das Einklipsen kann man sich doch schnell angewöhnen und das Aufhängen der gewaschenen Socken ist auch schnell gemacht.
    Auch das sockenfressende Monster in der Waschmaschine kann so nicht mehr zuschlagen.

  • 5. Andrea  |  30 Dezember 2008 um 6:26 pm

    Ja, die Wäscheklammern halten. Hin und wieder löst sich mal eine in Wohlgefallen auf, aber besonders im Sommer, wenn ich draussen trockne, ist das sehr praktisch.
    Allerdings überlege ich trotzdem, auf deine Dinger umzusteigen. Die sind halt viel kleiner und lassen sich daher wohl besser lagern als die großen Klammern. Und über die Wäscheleine schmeißen kann ich sie auch. Hmm, mal sehen.

    @multiples: Bei uns muss auch jeder selber zusammenklammern. Die Jungs haben noch Schonfrist, aber mein Mann muss mit ran. Klammert er sie mal nicht, landen sie beim Vorsortieren für die Waschmaschine vor seinem Bett. Da bin ich knallhart;-).

  • 6. tonni  |  30 Dezember 2008 um 9:40 pm

    Wir haben die mal probiert. Obs wirklich diese Marke war weiss ich nicht mehr – sie sahen zumindest so aus und kosteten ein heidengeld fand ich. Aber wir habens sein gelassen. Zum einen sind mehrere davon kaputt gegangen und einer hat uns gar einen schlitz in die gummidichtung an der Frontladertür gerissen. War nicht witzig.
    So sortieren wir weiter Socken (und verzweifeln schier daran: 2 Herren im Haus haben verflucht ähnliche Socken und verflucht ähnlichen Grössen. Und millionen falsch zusammensortierter socken haben wir auch – was wohl an der nachlassenden sehkraft der älteren der waschenden Damen liegen mag…
    (zur erklärung: wir wohnen mit meinen eltern im Haus, nutzen dieselbe waschmaschine und trockner und wäscheständer ;-))

  • 7. Frau Kathy  |  31 Dezember 2008 um 5:30 pm

    merkwürdig, das prolem hatte ich nie. noch nie ist eins kaputt gegangen (das kann ich mir auch ehrlich gesagt gar nicht vorstellen bei dem material). und wir benutzen sie schon fast 10 jahre, immer noch die gleichen und sie sehen immer noch aus wie neu. hm, komisch.

  • 8. tonni  |  31 Dezember 2008 um 5:36 pm

    Mmh, entweder es war eine Montagsserie oder eine billige Imitation…
    Vielleicht sollte ich doch noch mal einen Versuch starten…

  • 9. preussmuddi  |  2 Januar 2009 um 1:37 pm

    wir hatten sie und ich fand es nervtötend schon vor dem waschen die Stinkedinger zu sortieren und anzugrabbeln.

    Mittlerweile haben sie alle ihren Weg in die Tonne gefunden.

  • 10. Frau Kathy  |  2 Januar 2009 um 8:42 pm

    naja, es sind ja meine eigenen stinkedinger und man macht sie ja am bündchen fest, da sind sie nicht ganz so stinkig. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kontakt

kleinemonster [at] gmx [punkt] de

Sonst So

Frau Rieke Banner
sturmkind
revoluzzza_logo
ines
hatbanner_157x40

Kalender

Dezember 2008
M D M D F S S
« Nov   Jan »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Neugierige

  • 356.281 hits

suchen nach

"jede mutter erzieht kleine monster"

gerade hier

website counter

Visitor Locations

langweilig? fütter mich!

[clearspring_widget title="Tree Frog" wid="48ce94b12e84ff66" pid="494629567e4e73d8" width="190" height="196" domain="widgets.clearspring.com"]

%d Bloggern gefällt das: