Archive for Februar, 2009

Erika Klose

Es gibt bestimmte Dinge die sind einfach schön.

Dazu gehören so Tage an denen das Kindelein den ganzen Tag von Erika Klose singt.

Wo, wo, wo geht ein Astronaut auf’s Klo?
Wie, wie, wie macht ein Astronaut Pipi?

Lalalalalala.

28 Februar 2009 at 10:05 pm Hinterlasse einen Kommentar

Vorbei

Die erste Auswärtsnacht ist nun also vorbei.

Nachdem ich gestern den Vormittag damit verbracht habe, alle Klamotten für beide Kinder zusammenzupacken (man hat keine Vorstellung, was für eine organisatorsiche Meisterleistung es doch ist, für zwei Kinder für die Nacht an verschiedenen Orten alles zusammenzupacken und dabei nichts zu vergessen.)

Mittags dann erst Herrn Tünnes zu meiner Mutter gebracht, und dann mit dem Fräulein zu meiner Schwester gefahren. Nachdem dort alles ausgepackt und aufgebaut war gab es noch Kaffee und Kuchen und ich war in meinen mamafreien Nachmittag entlassen und hab ihn mit einer kleinen Shoppingtour durch Münster verbracht.

Abends dann Herrn Kathy, der von Düsseldorf mit dem Zug kam, vom Bahnhof abgeholt und einen schönen Abend verbracht. Ich kann mich nicht erinnern, wann wir das letzte mal so viel miteinander geredet haben ohne das irgendetwas dazwischen kam oder etwas zu erledigen war. Einfach herrlich.

Von der Nacht muß ich gar nicht reden. Nicht einmal aufstehen zu müssen, und bis viertel vor acht im Bett bleiben zu können ist absolut grandios.

Jetzt sitze ich hier, hab die Musik voll aufgedreht und mir geht´s sooooo gut. 😉
Was so eine kleine Auszeit doch bewirken kann.

Dann werde ich mal meine neu gewonne Energie dem Haushalt zugute kommen lassen, bevor das Fräulein nach einem Zoovormittag wieder nach Hause kommt.

Euch allen einen wunderschönen Start ins Wochenende!!

27 Februar 2009 at 10:29 am 3 Kommentare

Bennet

wird heute 3 Jahre alt!!

Ein herzliches und äußerst ausgeschlafenes Hä Pie Börs Day von der Kathyfamilie in den Süden!!!

Wir hoffen, daß Du einen wunderschönen Tag mit Deiner lieben Familie verbringen wirst, tolle Geschenke bekommst, soviel Brownies essen darfst wie du möchtest und den ganzen Tag mit einem leichtem Lächeln herumläufst!!

Lieber Bennet! Seit ich dich einmal in einem Video gesehen habe, wie du „mit Fingerlein“ gesungen hast, bin ich ein großer, großer Fan von dir, ich hoffe, wir lernen uns irgendwann einmal persönlich kennen!!

Alles Liebe!

27 Februar 2009 at 10:05 am 1 Kommentar

Zeitvertreib aus der Tasche

Beim Karnevalsumzug von so einem äh, na so einem verkleideten Menschen aus einer Fußgruppe in die Hand gedrückt bekommen.

dsc00002

Geöffnet, gelächelt, an sie gedacht, zugemacht, und auf Dauer in die Jackentasche gesteckt. 😀

23 Februar 2009 at 9:20 pm 2 Kommentare

Erste Auswärtsnacht

Von Donnerstag auf Freitag wird Fräulein Ida das erste Mal auswärts nächtigen, sieht man von den Nächten bei der Oma einmal ab.

Meine älteste Schwester hat Urlaub und wollte sie unbedingt mal über Nacht zu sich nach Hause holen. Da meine Schwester zwar immer sehr gern gesehen ist, aber lediglich alle paar Wochen mal für ein paar Stunden da ist, bin ich gespannt, wie das momentane: Jaaaa, ich schlafe bei den Fischen im Zimmer! sich dann anhört.

Und da kommt von Oma Kathy in so einem Nebensatz das Angebot den Kleinen, angesichts der schlechten Nächte, über Nacht zu sich zu nehmen, was da heißt.

Kinderlos, einen ganzen Nachmittag, einen ganzen Abend, eine GANZE NACHT!! 😀

23 Februar 2009 at 8:50 pm 7 Kommentare

Gääääähn

Das die Große eine Schlafverweigerin ist, ist ja nichts Neues. Aber immerhin schläft sie noch ihre 10-11 Stunden in der Nacht und das am Stück.

Der Kleine allerdings meint seit ein paar Wochen noch schlechter als das Fräulein damals schlafen zu müssen. Tagsüber wird lediglich hier und da mal für 20-25 Minuten genickert um dann wieder hellwach und voller Tatendrang seine Umgebung zu erkunden und seine Schwester anzustrahlen.

Das I-Tüpfelchen sind aber die Nächte, denn da kommt er mittlerweile stündlich.

(kein Wunder übrigens, bekommt er doch Nachts alle 2-3 Stunden was zu Futtern, denn irgendwann wird mein Arm lahm und ich kann ihn nicht mehr schuckeln und zwei wache Kinder müssen´s dann auch nicht sein. 😉 )

So, wer hatte die Streichholzschachtel zum weiterreichen gleich noch mal??

23 Februar 2009 at 8:50 pm 5 Kommentare

Superman

Heute kam ich in Herrn Tünnes Zimmer und fand ihn quiekend vor Freude in Bauchlage vor, während das Fräulein auf seinem Rücken saß.

Also ich bin ja echt froh, daß das Fräulein meist doch sehr liebevoll mit ihm umgeht, aber das mit dem Draufsetzen krieg ich einfach nicht aus ihr raus.

Naja, vielleicht sollte ich Herrn Tünnes auch nicht so irreführende Kleidung anziehen, denn vielleicht dachte sie, er wolle mit ihr aus dem brennenden Hochhaus fliegen. 😆

20 Februar 2009 at 1:50 pm 9 Kommentare

Ältere Beiträge


Kontakt

kleinemonster [at] gmx [punkt] de

Sonst So

Frau Rieke Banner
sturmkind
revoluzzza_logo
ines
hatbanner_157x40

Kalender

Februar 2009
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262728  

Neugierige

  • 352,539 hits

suchen nach

"jede mutter erzieht kleine monster"

gerade hier

website counter

Visitor Locations

langweilig? fütter mich!

[clearspring_widget title="Tree Frog" wid="48ce94b12e84ff66" pid="494629567e4e73d8" width="190" height="196" domain="widgets.clearspring.com"]