Archive for 11 März 2009

Max

Ich finde es äußert schwierig, ein Kind in Ida´s Alter an bestimmte Medien heranzuführen. Ida hat in ihrem ersten Jahr nicht ein einziges Mal ferngesehen. Mittlerweile gibt es eine ganze Menge an Dingen, die das Fräulein schon gesehen hat. Auch wenn ich bei der Dauer nicht mehr so konsequent bin, bin ich doch bei der Auswahl ein bisschen strenger. Hier gibt´s das Vorabendprogramm vom Sandmännchen, und sie hat auch schon mal den kleinen roten Traktor gesehen oder Tauch Timmy Tauch etc.

Da sie tagsüber schon lange keinen Mittagsschlaf mehr macht, und auch Ruhezeiten nicht wirlich akzeptiert hat, bin ich irgendwann dazu übergegangen, sie für eine gewisse Zeit an den Rechner (Maulwurf auf YouTube) zu lassen. Einfach damit sie ein bisschen zur Ruhe kommt.

Aber diese kleinen Videos sind längst nicht mehr angesagt und sie fing nach und nach an, sich immer selbst die Videos anzuklicken und kam dann immer mal auf ein Video, daß ganz und gar nicht für ihre Augen bestimmt war.

Dann entdeckte ich „Die Seite mit dem Elefanten„. Dort gibt es kleine Spielchen, Elefantenspots, Filme,… alles sehr altersgerecht und nett aufgemacht und für sie schön allein zu bewältigen.

Heute bietet ihr die Elefantenseite allerdings auch schon nichts neues mehr und sie klickt sich ständig auf die Mausseite, die für sie noch nicht geeignet ist.

Also mußte etwas ähnliches her, und zwar offline. 😉 Und so gab es heute ihre erste eigene CD-Rom.

Max fährt Bus, Bahn und Schiff.

Heute gekauft und natürlich gleich vom Fräulein und mir getestet, kann ich diese CD nur empfehlen.

Das Spiel spricht schon durch seine nette Illustration an. Man kann alles ganz in Ruhe mit der Maus erforschen und viele niedliche kleine Animationen starten. Das macht oft so viel Spaß, dass man gelegentlich das eigentliche „Ziel“ des Spiels vergisst, nämlich mit Bus, Bahn und Schiff zum Leuchtturm zu kommen und unterwegs noch einige Mitbringsel für den Leuchtturmwärter einzukaufen.

Es gibt verschiedene Stationen (Zu Hause, Bus, Marktplatz, Lampengeschäft, Bahnhof, Hafen, Leuchtturm), die man nacheinander abklappern muß. Man kann selbst entscheiden, wann es weitergeht oder ob man vielleicht sogar noch einmal zurückgehen möchte. Das Navigieren ist sehr einfach, so dass das Fräulein schnell keine Hilfe mehr benötigte. Manchmal muß mit gehaltener Maus der Cursor bewegt werden, was sie auch ziemlich schnell verstanden hatte.

Prädikat absolut empfehlenswert!!

11 März 2009 at 9:57 pm 5 Kommentare


Kontakt

kleinemonster [at] gmx [punkt] de

Sonst So

Frau Rieke Banner
sturmkind
revoluzzza_logo
ines
hatbanner_157x40

Kalender

März 2009
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Neugierige

  • 359.805 hits

suchen nach

"jede mutter erzieht kleine monster"

gerade hier

website counter

Visitor Locations

langweilig? fütter mich!

[clearspring_widget title="Tree Frog" wid="48ce94b12e84ff66" pid="494629567e4e73d8" width="190" height="196" domain="widgets.clearspring.com"]