Archive for 6 Oktober 2009

Oma Vier

Hier im Ort gibt es einen kleinen Kiosk.
Dort gibt es von Getränken über Schulmaterial bishin zu belegten Brötchen und Süßigkeiten eigentlich fast alles.
Wenn man ihn betritt befinden sich immer mindestens 5 Kinder dort und dann ist für alle gerade genug Platz um sich evtl. noch am Ohr zu kratzen.

Hinter der Theke, die rechts, links, oben und unten voll mit Schachteln und Dosen mit den klebrigsten und leckersten Süßigkeiten bestückt ist, steht eine alte Frau. Ich nenne sie hier einmal Oma Vier.

Nicht nur meine Freundin und ich brachten zur Schulzeit eigentlich jeden Tag unser gesamtes Taschengeld dorthin. Alle liebten Oma Vier, die es bei der Abzählung der Süßigkeiten auch nicht immer ganz so genau nahm.

Noch heute erinner ich mich mit ein bisschen Wehmut an diese Zeit zurück, wenn ich das Geräusch der Kiosk-Tür beim Auf- und Zumachen höre und den Geruch in dem Laden wahrnehme.

Und noch immer steht sie da, diese Frau, bei der selbst die Generation meiner Eltern sich immer schon mit Süßigkeiten eingedeckt haben und die sie liebevoll Oma Vier nannten.
Sie ist einfach unumgänglich mit diesem Ort verbunden, jeder kennt sie und jeder liebt sie.

Diesen Freitag wird Oma Vier im Alter von 96 Jahren ihren Kiosk schließen und in mir ist so ein Gefühl von zarter Traurigkeit, habe ich doch immer geglaubt, daß selbst das Fräulein und Herr Tünnes mit ihr groß werden.

Vielleicht wird sich das Fräulein Ida noch an sie erinnern, gehen wir doch momentan eigentlich jeden Tag zu ihr.
Letzten Sonntag ging die Gemeinde mit einem Blumenstrauß zu ihr und am Freitag wird des Fräuleins Kindergarten mit einem Liedchen in den wahrlich wohlverdienten Ruhestand verabschieden.

Es ist schon lustig, aber der gesamte Ort spricht davon.
Ich glaube, sie ist unsere Mutter Teresa. 😉

Werbeanzeigen

6 Oktober 2009 at 12:09 pm 9 Kommentare

Walnuss-Likör für Geduldige

Vor ein paar Wochen hat Frau Kathy einen äußerst leckeren Likör bei einer Kollegin getrunken. Sie war hin und weg von dem Getränk, so gut hat ihr bisher nicht mal der Nordsturm geschmeckt.

Und so hat sie die letzten Tage damit verbracht beim Spazierengehen immer fleißig Walnüsse zu sammeln und wird sich nun mit dem Ansetzen ihres ersten Likör´s versuchen.

Wer mitmachen möchte, hier ist das denkbar einfache Rezept:

25 Walnüsse
500g Kandiszucker
1 Vanillestange
3/4 l Korn
(evtl. einen Schuß Rum)
öfters Schütteln und 1 Jahr ziehen lassen!!!!

Ich hoffe, ihr seid gespannt auf den Beitrag nächstes Jahr oder so. 😉

(Kleiner Tip: Handschuhe helfen gegen das unfreiwillige Abschrubben der Haut an den Händen. Oder aber ihr gebt euch einfach mit der Herstellung EINER Flasche zufrieden. 😉 )

6 Oktober 2009 at 11:28 am 3 Kommentare


Kontakt

kleinemonster [at] gmx [punkt] de

Sonst So

Frau Rieke Banner
sturmkind
revoluzzza_logo
ines
hatbanner_157x40

Kalender

Oktober 2009
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Neugierige

  • 356.281 hits

suchen nach

"jede mutter erzieht kleine monster"

gerade hier

website counter

Visitor Locations

langweilig? fütter mich!

[clearspring_widget title="Tree Frog" wid="48ce94b12e84ff66" pid="494629567e4e73d8" width="190" height="196" domain="widgets.clearspring.com"]