Archive for 26 November 2009

Mit dem Zweiten

Vor vielen Jahren hatte ich einmal das Pfeiffersche Drüsenfieber.

Mit von der Partie war damals mein erster Herpesvirus und seit dem weiß ich auch, daß dieser an der Lippe unangenehm ist, aber am Auge fast unerträglich sein kann.

Am linken Auge saß er damals und seine Folgen bekomme ich im Winter immer wieder zu spüren.

Durch den Herpesvirus sind meine Tränenwege oben und unten damals zusammengewachsen oder verstopft oder was weiß ich und die Tränenflüssigkeit die das Auge so produziert konnten auf natürlichem Weg überhaupt nicht mehr abfließen, sondern kullerten allesamt immer einfach über die Lidkante aus dem Auge die Wange herunter.

Hört sich im ersten Moment nicht so dramatisch an, aber man hat ja so als gesunder Tränenwegskanalbesitzer überhaupt keine Ahnung, wieviel Tränenflüssigkeit so ein Auge am Tag produziert.

Mein ständiger Begleiter also vor Jahren: Taschentücher, viel Taschentücher.

Durch das ständige Wischen mit dem Taschentuch (oder bei Nichtvorhandensein, wahlweise auch mal mit der Hand oder dem Ärmel) hätte ich die Schminke auch gleich weglassen können hatte ich alle paar Wochen eine fiese eitrige Augenentzündung. Es war einfach rundum eine recht unangenehme Sache, da mein Auge wirklich ständig tränte und draußen war es durch Sonne und Wind oft einfach unerträglich. Die Haut war durch die Tränenflüssigkeit gerötet und vor fremden Menschen fand ich es einfach absolut unangenehm mir im Sekundentakt meine Tränchen wegwischen zu müssen.

Der Arzt riet mir zu einer Augen-OP, in der die Tränenwege wieder hergestellt werden sollten indem mir in die Tränenwegskanäle ein kleiner Schlauch gelegt werden sollte, der nach einer längeren Zeit dann wieder entfernt werden sollte.

Die erste OP verlief gut, allerdings waren die Tränenwege nach Ziehen des Schlauches immer noch nicht durchgängig.

Die zweite OP brachte dann beim OBEREN Tränenwegskanal den Erfolg und nach über 5 Jahren dauerentzündetem Auge und absolutem Unwohlsein war das Tränen meines Auges nicht mehr ganz so heftig.

Im Sommer merke ich es so gut wie gar nicht. Nur jetzt im Herbst und Winter bei Kälte, Wind, und trockener Heizungsluft tränt mein Auge einfach zu viel für NUR einen Tränenkanal.

Und so sehe ich nach nur zwei Spaziergängen mit den Kindern aus wie Karl Dall persönlich, habe rote, fleckige Haut unter meinem Auge, ich habe ein geschminktes und ein nahezu ungeschminktes Auge und es brennt im Auge wie als würde sich der erste Augenentzündung des Jahres anbahnen.

Ach ja, ich bleib dabei. Ich bin ein Frühlings- und Sommermensch.

26 November 2009 at 10:21 pm 6 Kommentare


Kontakt

kleinemonster [at] gmx [punkt] de

Sonst So

Frau Rieke Banner
sturmkind
revoluzzza_logo
ines
hatbanner_157x40

Kalender

November 2009
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Neugierige

  • 359.657 hits

suchen nach

"jede mutter erzieht kleine monster"

gerade hier

website counter

Visitor Locations

langweilig? fütter mich!

[clearspring_widget title="Tree Frog" wid="48ce94b12e84ff66" pid="494629567e4e73d8" width="190" height="196" domain="widgets.clearspring.com"]